Smartphone ortungsdienst

5.4 Einschalten von Ortungsdiensten

Nachteil: Du musst dich vorher schon dafür angemeldet haben. Dann kann zumindest deine SIM-Karte schon nicht mehr missbraucht werden. Je nach Fundbüro wirst du nach der Registrierung automatisch informiert oder musst immer wieder nachfragen. Wir gehen in diesem Artikel erst einmal davon aus, dass du dein Handy einfach nur verloren hast.

So rich­test du “Mein iPho­ne suchen” ein

Vielleicht ist es dir in Bus und Bahn aus der Tasche gerutscht? Vielleicht hast du es beim Bäcker kurz auf den Tresen gelegt? Überlege, wo du zuletzt warst und was du gemacht hast. Wann hast du dein Handy das letzte Mal bewusst genutzt? Bist du noch in der Nähe?

Dann geh dorthin zurück. Nimm genau den Weg, den du gekommen bist. Vielleicht ist es dir unterwegs aus der Tasche gefallen. Wenn möglich, frage auch Freunde, die mit dir unterwegs sind oder Passanten, ob du dein Handy mal anrufen kannst. Vielleicht hat ein ehrlicher Finder es schon gefunden und nimmt den Anruf an.

Dann könnt ihr euch zur Übergabe treffen.

Handy orten leicht gemacht

Wurde dein Handy gestohlen , lies am besten unseren Ratgeber zu gestohlenen Handys. Du rufst dein Handy an und hörst ein Freizeichen. Doch was, wenn sich niemand meldet? Oder wenn du es lautlos gestellt und es vielleicht in der eigenen Wohnung oder bei Freunden in der Sofa-Ritze verloren hast?

Es gibt eine Reihe von Möglichkeiten, den Standort seines Handys abzufragen, allerdings müssen dafür zuvor Einstellungen vorgenommen worden sein. Um herauszufinden, ob das Handy wirklich verloren gegangen ist oder ob es doch nur verlegt wurde, haben sich alle Handyhersteller etwas einfallen lassen. Sie haben in ihre Handys Ortungsdienste integriert. Sie geben dir damit die Möglichkeit, ein Smartphone bei Verlust wieder zum Vorschein bringen zu können. Über die Dienste der Hersteller können Töne abgespielt oder der Standort eines Smartphones oder Tablets ausfindig gemacht werden.

Prinzipiell ist es erlaubt, sein eigenes Handy zu orten — wenn der Ortung vor dem Verlust auf dem Handy auch zugestimmt wurde. Es ist auch möglich, Meldungen anzuzeigen oder alle Daten zu löschen. Auch ein Ton kann abgespielt werden. Das Gute an dieser Funktion: Der Ton erklingt auch dann, wenn das Smartphone auf lautlos gestellt ist.

Dass das iPhone natürlich auch angeschaltet sein muss, erklärt sich von selbst. Im besten Falle hat sich damit die Suche erledigt und der Puls geht wieder in einen geregelten Rhythmus über. Noch wichtiger ist aber, dass du den Dienst aktivierst, bevor du das iPhone verlierst — idealerweise also, wenn du es in Betrieb nimmst. Auch, wo sich das Gerät befunden hat, ist nachvollziehbar. Ehrliche Finder können die eigenen Kontaktinformationen auf dem Sperrbildschirm sehen, sofern diese im Vorhinein ans Handy gesendet wurden. Auch ein Anruf vom gesperrten Bildschirm aus an die angegebene Kontaktnummer ist möglich, ohne auf die anderen Daten des Geräts zugreifen zu können.

Knowledge Content

Hast du ein Android-Smartphone? Dann hast du grundlegend die gleiche Möglichkeit, über das Internet den Standort von deinem Handy abzufragen. Du kannst das verlorene Gerät auch sperren oder alle privaten Daten löschen. Auf den meisten Android-Handys ist dieser schon vorinstalliert und erfordert lediglich eine Aktivierung in den Systemeinstellungen.

Findest du die Einstellungen nicht in den Systemeinstellungen, kannst du Find my Device aus dem Play Store herunterladen. Es bietet die gleiche Funktionen. Bist du dir sicher, dass dein Handy in der Nähe sein musst — beispielsweise irgendwo in deiner Wohnung — kannst du es auch hier über das Internet klingeln lassen — selbst wenn es stummgeschaltet ist.

  • iphone orten mit e mail adresse.
  • facebook account hacken ohne programm 2016.
  • alfred handy als überwachungskamera.
  • nachrichten spionage app.

Wenn du deinen Verlust bemerkst und auch die ersten Versuche, das Handy zu finden erfolglos bleiben, solltest du deinen Mobilfunkanbieter kontaktieren. Diesen kannst du entweder direkt anrufen oder über die Sperr-Notrufnummer Über letztere Nummer sind allerdings nur wenige Anbieter wie etwa die Telekom erreichbar.

I bought the cheapest smartphones EVER.

Wenn du dein Handy also ausreichend gesichert hast und sicher bist, es nur verloren zu haben, warte vielleicht noch einmal kurz mit der Sperre. Weder abgehend noch ankommend. Wie hoch der Betrag ausfällt, ist von dem Tarif abhängig.

Die Polizei, dein Freund und Helfer — leider nicht wenn du das Handy verloren hast. Was du bei der Polizei machen kannst ist eine Anzeige gegen Unbekannt. Das ist natürlich bei Diebstahl möglich, aber auch bei Fund-Unterschlagung.

Google oder andere Dienste können den Standort somit auch nicht mehr auslesen. Hinweis: Offenbar erfasst e Google den Standort seit Januar auch unabhängig von den Standortdiensten, über die Position der Funkmasten. Diese Erfassung konnte man nicht deaktivieren. Nach Angaben des Konzerns wurden diese Standortdaten aber weder gespeichert noch ausgewertet. Die Erfassung wurde laut Google Ende eingestellt. Mehr zu den Hintergründen in unserer Nachricht Google betreibt heimlich Funkzellenortung. Die so ermittelten Geodaten landen im Google-Konto.

Wenn Sie die Funktion "Standort" ganz ausschalten und dann wieder einschalten, kann es sein, dass automatisch der Modus "Hohe Genauigkeit" wieder eingestellt ist - egal, was Sie vorher ausgewählt hatten. Dies ist aber nicht bei allen Android-Versionen der Fall. Die App fordert Sie auf, wieder den genaueren Standortdienst zu verwenden. Wer nicht möchte, dass Google den Standort erfasst, kann dies auch Google-Seitig einstellen.

Wie verbinde ich mein Android-Smartphone mit der myPhonak App?

Dazu muss man den "Standortverlauf" und die "Web- und App-Aktivitäten" ausschalten. Google selbst versichert, dass der Konzern dann tatsächlich keine Standortdaten vom Gerät mehr speichert. Das Gerät selber kann dann trotzdem noch seinen Standort ermitteln und andere Apps können darauf zugreifen. Auch die Funktion Mein Gerät Suchen von Google funktioniert dann noch, was sehr praktisch sein kann, wenn man das Gerät verliert.

Nun wird Google Maps geöffnet. Nun wird der gesamte Verlauf gelöscht. Überprüfen, was Ihr iPhone im Hintergrund tut - das wollten Sie schon lange mal? Der Start ins Jahr ist ein guter Anlass! Mit unseren vier Tipps sind die wichtigsten Punkte schnell abgehakt. Wer das nicht möchte, kann diese Datenübertragung ausschalten.